XML Sitemaps in WordPress mit Yoast SEO

Möchten Sie, dass Ihre Website von Google schneller indexiert wird? Wenn eine Website relativ neu ist, kann es eine Weile dauern, bis Ihre Website in den Google Index aufgenommen wird. Um diesen Vorgang zu beschleunigen, können Sie eine oder mehrere XML-Sitemaps an die Google Search Console senden.

WordPress XML sitemaps Yoast SEO


Bild oben im Artikel – Yoast.

Eine XML-Sitemap enthält alle URLs Ihrer Website, die möglicherweise von Google indexiert werden. Indem Sie diese Sitemap an die Google Search Console übermitteln, teilen Sie Google mit, welche Seiten in den Google Index aufgenommen werden müssen. Wenn Sie das Yoast SEO Plugin auf Ihrer WordPress-Website installiert haben, können Sie diese Sitemap automatisch erstellen lassen. Neben der Erstellung von Sitemaps bietet Yoast SEO viele weitere nützliche Funktionen.

XML Sitemaps in WordPress

Wir verwenden Yoast SEO, um diese Sitemaps automatisch erstellen zu lassen. Wenn wir einen neuen Artikel oder eine neue Seite veröffentlichen, stellt das Yoast SEO-Plugin automatisch sicher, dass diese URL an die Sitemap hinzugefügt wird. Neben der Erstellung dieser Sitemaps müssen Sie Ihre Website auch bei der Google Search Console registrieren. Wenn Sie dies noch nicht getan haben, führen Sie die folgenden Schritte aus.

Registrieren Sie sich bei der Google Search Console

Um Ihre Website bei Google Search Console zu registrieren, benötigen Sie zunächst ein Google Account. Dies kann ein Google Mail Account oder ein Google Business Account sein. Sie können beispielsweise ein Google Account über gmail.de erstellen. Sobald das erledigt ist (oder wenn Sie bereits mit einem Google Account angemeldet sind), wechseln Sie zur Google Search Console.

Search Console

Die URL, die Sie eingeben, muss die genaue URL sein, einschließlich http:// oder https://. In unserem Fall geben wir daher https://www.wplounge.de/ ein. Klicken Sie dann auf die rote Schaltfläche, um Ihre Site hinzuzufügen: „Property hinzufügen“.

Inhaberschaft bestätigen

Google Search Console fordert Sie nun auf, zu bestätigen, dass Sie der Inhaber der betreffenden Website sind. Sie können dies auf verschiedene Arten tun, aber am besten verwenden Sie Google Analytics. Wenn Sie Google Analytics noch nicht auf Ihrer WordPress-Website installiert haben, empfiehlt es sich, dies zu tun, bevor Sie mit der Google Search Console fortfahren.

Inhaberschaft bestätigen

Inhaberschaft bestätigen in Search Console

Nachdem Sie Google Analytics installiert haben, überprüfen Sie Ihre Domain in Search Console (wie oben angegeben). Klicken Sie anschließend auf „Weiter“ oder „Bestätigen“, um fortzufahren. Sie gelangen dann in die Suchkonsole Ihrer Website. Auf der linken Seite des Menüs können Sie nun auf „Sitemaps“ klicken. Sie sehen nun das Fenster, in dem Sie Ihre Sitemaps hinzufügen können. Um dies tun zu können, aktivieren wir es zuerst im Yoast SEO Plugin.

Webmaster Tools Verifizierung

Webmaster Tools Verifizierung

Erstellen von Sitemaps in Yoast SEO

Die Option „Fortgeschrittene Einstellungen“ sollte aktiviert sein.

Yoast SEO - Fortgeschritten

Yoast SEO – Fortgeschritten: bitte aktivieren!

WordPress XML sitemaps Yoast SEO

Klicken Sie dann unten auf „Speichern“. Danach sollte die Option „XML-Sitemaps“ unter dem Menü „SEO“ von Yoast angezeigt werden (siehe Abbildung rechts). Klicken Sie auf „XML-Sitemaps“, um zum Sitemaps-Menü zu gelangen.

Stellen Sie in diesem Menü sicher, dass die XML-Sitemap-Funktionalität aktiviert ist. Klicken Sie dann unten auf „Speichern“. Auf dem Bildschirm erscheint jetzt ein Link. Über diesen Link gelangen Sie zu Ihrem „Sitemap-Index“. Es kann passieren, dass Sie jetzt auf einer 404-Seite landen. In dem Fall müssen Sie wahrscheinlich Ihre WordPress-Permalinks erneut speichern. Gehen Sie dazu auf Einstellungen > Permalinks und klicken Sie unten auf „Speichern“.

XMP Sitemaps Yoast SEO - Aktiviert

XMP Sitemaps Yoast SEO – Aktiviert

Sobald der XML Sitemap Link funktioniert, werden Sie zu einer Seite weitergeleitet, die dem unten abgebildeten Screenshot ähnelt. Sie können nur eine post-sitemap.xml (beitrag-sitemap.xml) oder/und eine page-sitemap.xml (seite-sitemap.xml) haben. Es hängt davon ab, welche Sitemaps Sie im Menü von Yoast SEO aktiviert haben. Die wichtigsten Sitemaps sind jedoch post-sitemap.xml und page-sitemap.xml.

Sitemap Index

Sitemap hinzufügen in Search Console

Sie senden die Sitemaps aus dem obigen Bild an die Google Search Console. Gehen Sie dazu zur Google Search Console und wählen Sie „Sitemaps“ in der linken Leiste aus:

Sitemap hinzufügen in Search Console

Sitemap hinzufügen in Search Console

Sie sehen nun einen neuen Bildschirm, auf dem Sie die Sitemaps an Google übermitteln können. Geben Sie hier den Namen Ihrer Sitemap(s) ein. In diesem Beispiel sehen Sie, wie ich unsere page-sitemap.xml an Search Console übergebe. Klicken Sie dann auf Senden. Ihre Sitemap ist jetzt hinzugefügt. Vergessen Sie nicht (falls es zusätzlich, neben den Seiten, auch Beiträge gibt), um auch Ihre post-sitemap.xml einzureichen.

Status der Indexierung

Nachdem Sie alle XML-Sitemaps an die Google Search Console übermittelt haben, können Sie im Google Sitemaps-Menü sehen, welche Sitemaps Sie übermittelt haben. Hier können Sie nicht nur alle Ihre eingereichten Sitemaps anzeigen, sondern auch, wie weit Google mit der Indexierung der Seiten ist. Klicken Sie auf das Diagrammsymbol ganz rechts in Ihrer Sitemap. Sie sehen dann einen neuen Bildschirm mit Statistiken zur Indexierung Ihrer Website.

Wie schnell wird meine Website jetzt indexiert?

Sie haben Ihre Sitemap jetzt an Google übermittelt. Auf diese Weise weiß Google, welche Seiten Ihre Website enthält, und kann Google anfangen zu indexieren. Nach ein Paar Tagen (manchmal dauert es länger) wird dies auch in der Google Search Console angezeigt. Sie werden dann feststellen, dass Google eine X-Anzahl von Seiten indiziert hat.

Es ist wichtig zu wissen, dass die Indexierung Ihrer Seiten keine Garantie für die Auffindbarkeit Ihrer Website bietet. Ihre Position bei Google hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Die Tatsache, dass Google Ihre Website indexiert hat, bedeutet nicht, dass Sie auch bei Google ganz oben stehen. Dies erfordert Geduld und Sie müssen dafür auch die richtigen SEO-Techniken anwenden.

Prüfen, ob Ihre Seiten und Beiträge indexiert sind

Möchten Sie prüfen, ob Google tatsächlich eine bestimmte Seite jetzt schon indexiert hat? Es kann manchmal schwierig sein, Ihre eigenen Seiten bei Google zu finden. Wenn diese kürzlich indexiert  wurden, kann es eine Weile dauern, bis Sie in den Suchergebnissen höher kommen.

Sie können jedoch überprüfen, ob Google Ihre Seite indexiert hat. Dazu geben Sie die URL Ihrer Seite in Google folgendermaßen ein:

Test INURL in Browser

Test INURL in Browser

Geben is ein: „inurl:“ vor der URL, die Sie überprüfen möchten. Im obigen Beispiel können Sie sehen, dass unsere fiktive WordPress-Testseite ordnungsgemäß von Google indexiert wurde 👍

Share This Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.